Hotline: 01806 - 54 00 00
(20 Ct./Anruf aus dem Festnetz; Mobilfunk max. 60 Ct./ Anruf)

0 zum Warenkorb

Außenleuchten - Hochwertige Außenleuchten bei Neckermann kaufen.

An warmen Sommerabenden zaubern sie Stimmung auf Balkon und Terrasse, in der dunklen Jahreszeit dienen sie der Sicherung von Wegen, aber auch dem Einbruchschutz: Außenleuchten übernehmen mal dekorative, mal schützende Funktionen.

Wofür sind Außenbeleuchtungen geeignet?

Außenbeleuchtungen lassen sich überall anbringen, wo Sie sich abends gern aufhalten oder wo Sie sichere Zugänge zum Haus schaffen wollen. In diesem Beitrag behandeln wir hauptsächlich Außenleuchtmittel, die am Haus, an Wegen und auf dem Balkon oder der Terrasse angebracht werden. Leuchtmittel und Lampen für den Gartenbereich beschreiben wir in einem eigenen Ratgeber zum Thema Gartenleuchten.

Wegbeleuchtung

Dunkle Zugänge zum Haus sollten Sie ebenso wie Außentreppen mit Wegeleuchten sichern. LED-Außenleuchten bringen ein warmes weißes Licht auf die Wege, das Ihre Besucher vor dem Stolpern schützt. Wegbeleuchtungen können Sie direkt am Boden oder auf Mauern befestigen. Als Beleuchtung für den Wegesrand eignen sich beispielsweise die Wege-Außenleuchten des Herstellers Trio, die Sie online bei uns in vielen gestalterischen Varianten günstig kaufen. Das Modell „Yuko“ etwa ist aus einem Aluminiumgehäuse im Druckgussverfahren hergestellt und wurde anschließend pulverbeschichtet. Es bringt die für Wegebeleuchtungen sinnvolle Schutzstärke IP54 (siehe unten) mit.

Türen- und Hausnummernbeleuchtung

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es oft schwierig, Hausnummern zu finden und auch das Aufschließen der Eingangstür wird zuweilen zum Geduldsspiel. Türen- und Hausnummernbeleuchtungen sorgen dafür, dass Zeitungs- und Paketzusteller auch frühmorgens zuverlässig liefern können und Sie selbst abends nicht im Dunkeln stehen. Um Strom zu sparen, wählen Sie eine LED-Beleuchtung, beispielsweise die Hausnummernleuchte MOSKWA aus unserem Sortiment, die mit einer SMD-LED ausgeliefert wird. SMD steht für „Surface Mounted Device“ und bezeichnet eine besondere Bauweise der LED-Leuchtmittel, die neben einer stärkeren Lichtausbeute den Vorteil hat, dass das Einwirken von Vibrationen besser ausgeglichen wird.

Hausbeleuchtung

Eine Hausbeleuchtung dient eher der Dekoration als der Sicherheit, kann aber durchaus dazu beitragen, ungebetene „Gäste“ fernzuhalten. Als großzügige und energiesparende Hausbeleuchtung eignet sich beispielsweise unser Dachrinnen-Leuchtenset „Solarzauber“. Solarleuchten lassen sich ohne Strom betreiben, da sie die Sonnenenergie speichern und über einen Sensor verfügen, der die Leuchte bei Einbruch der Dunkelheit automatisch einschaltet. In unserem Sortiment finden Sie darüber hinaus Dekoleuchten für besondere Festtage – hübsche Weihnachtssterne, kerzenförmige Leuchten oder auch bunte Kugelleuchten beispielsweise.

Welche unterschiedlichen Leuchten und Leuchtmittel (Lampen) gibt es?

Online finden Sie bei uns LED-Leuchten, Solarleuchten sowie Leuchten, die mit konventionellen Lampen (Glühbirnen) oder mit Energiesparlampen betrieben werden. Da LED-Leuchten von einer extrem langen Lebensdauer sind, wird bei diesen Modellen häufig gar nicht mehr zwischen Lampe (Leuchtmittel) und Leuchte (Gehäuse) unterschieden. Entsprechend sind die Leuchtmittel vielfach nicht austauschbar.

Bei beiden Leuchtenarten handelt es sich um Variationen der Außenstandleuchte. Pollerleuchten sind schmale röhrenförmige Außenleuchten, die direkt am Wegesrand in den Boden gesteckt werden. Sockelleuchten sind kürzere röhrenförmige Standleuchten, auf die statt eines Lampenschirms ein transparentes Gehäuse aufgesetzt ist. Sockelleuchten werden auf Steinplatten oder Mauerwerk mit Spezialschrauben befestigt.

Was ist bei der Auswahl zu beachten?

Außenleuchten sind in unterschiedlichem Maße Witterungseinflüssen ausgesetzt. Nicht nur an Regen und Spritzwasser ist hier zu denken, auch eindringende Staubpartikel oder Insekten können die Qualität, die Funktionalität und das hübsche Aussehen der Leuchten negativ beeinflussen. Vor der Auswahl ist zudem zu beachten, ob eine Stromversorgung vorhanden ist.

Schutzklassen und Beschreibungen

Finden Sie bei Leuchten für den Außenbereich eine IP-Kennziffer (IP/nn), so ist dies ein Hinweis auf die Höhe der sogenannten Ingress Protection (IP) der Lampe, also auf den Schutz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Partikel sowie gegenüber Berührungen. Der erste Ziffernwert neben dem Buchstabenkürzel IP bezeichnet die Stärke des Schutzes gegenüber dem Eindringen von Fremdkörpern und den Berührungsschutz. Hier finden Sie einen Wert von 0 (kein Schutz) bis 6 (staubdicht, vollständig geschützt bei Berührungen). Die zweite Ziffer bezeichnet den Schutz gegenüber Feuchtigkeit und Spritzwasser. Auch hier beginnt die Skala bei 0 (kein Schutz), sie endet bei Leuchten mit dem Wert 8 (Schutz gegen dauerndes Untertauchen), was bedeutet, die Leuchte ist komplett wasserdicht. In unseren detaillierten Produktbeschreibungen finden Sie zu den einzelnen Leuchten jeweils einen gültigen IP-Wert angegeben oder aber einen Hinweis in Form von Attributen wie „spritzwassergeschützt“. Der IP-Wert sollte umso höher gewählt werden, je ungeschützter die Leuchten außen montiert werden.

Stromzufuhr

Solarleuchten ausgenommen, benötigen Sie für Außenleuchten eine Stromzufuhr, die teilweise neu verlegt werden muss. Wollen Sie Stromkabel im Außenbereich verlegen, sollten Sie dies nicht ohne entsprechenden Schutz – beispielsweise durch Rohre – tun. Markieren Sie zudem den Verlauf der Kabel oder zeichnen Sie einen entsprechenden Plan des Außenbereiches, damit diese bei Gartenarbeiten nicht zerstört werden. Achten Sie auch darauf, dass Sie die Lampen so anbringen, dass Nachbarn sich nicht dadurch gestört fühlen. Wohnen Sie zur Miete, sprechen Sie Bohrungen, die Sie am Mauerwerk außen vornehmen, am besten zuvor mit dem Hauseigentümer ab.



Hinweis zu den SALE-Preisen: Die angezeigten Preisreduzierungen gelten nur für ausgewählte Farben und Größen.

FEEDBACK