Hotline: 01806 - 54 00 00
(20 Ct./Anruf aus dem Festnetz; Mobilfunk max. 60 Ct./ Anruf)

0 zum Warenkorb

KOMMODEN &
SIDEBOARDS

Günstige Kommoden & Sideboards bei neckermann.de kaufen!

Elegant und praktisch: Kommoden und Sideboards bei neckermann.de

Kommoden und Sideboards sind echte Multitalente in Sachen wohnen und gehören in deutschen Haushalten zu den absoluten Lieblingsmöbelstücken. Kein Wunder, vereinen sie doch auf einzigartige Weise Funktionalität und Optik. Dabei kombinieren sie maximalen Stauraum mit herausragenden Designs und bereichern Wohnräume in ästhetischer wie in praktischer Hinsicht. Bei uns im Onlineshop finden Sie eine große Auswahl der beliebten Allrounder – in verschiedenen Ausführungen und Stilrichtungen, von renommierten Markenherstellern wie Home Affaire oder Rauch und jungen Designern wie Maja Möbel.

Warum sind Kommoden und Sideboards so beliebt? Welche Vorteile bringen Sie mit?

Zunächst einmal sind Kommoden und Sideboards echte Stauraumwunder und tragen so einen großen Teil zu einem aufgeräumten und behaglichen Ambiente bei – sehr wichtig für die Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden. Hinter den Fronten kann alles Mögliche verstaut werden, das keinen dekorativen Nutzen hat: Bettwäsche und Handtücher, Kleidung, saisonale Dekorationsartikel und jeder Kleinkram, für den es eigentlich nie den richtigen Platz gibt. Außerdem verfügen Kommoden und Sideboards über eine zusätzliche Abstellfläche, auf der Sie Habseligkeiten und Wohnaccessoires ausstellen können. Hinzu kommt, dass es die cleveren Anrichten in ganz verschiedenen Ausführungen gibt, sowohl hinsichtlich der Optik als auch in puncto Bauart. Es gibt hohe und niedrige Modelle, schmale Sideboards und tiefe Kommoden, es gibt moderne Varianten mit Hochglanzfronten und integrierter Beleuchtung, gemütliche Modelle im Landhausstil aus hochwertigen Hölzern und solche, die sich im zeitlos schönen Vintagelook präsentieren. Sie lassen sich in nahezu jedem Raum platzieren, egal, ob im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, in der Diele, im Bad oder im Kinderzimmer. Für nahezu jeden Bedarf bieten Kommoden und Sideboards das entsprechende Äquivalent.

Was ist der Unterschied zwischen Kommoden und Sideboards?

Kommoden und Sideboards sind nahe Verwandte in der großen Familie der Schränke. Seit der Begriff Sideboard aufgekommen ist, glauben viele irrtümlicherweise, es handle sich hierbei nur um den neudeutschen Begriff für Kommode. Dem ist aber nicht so. Tatsächlich ähneln sich die beiden Arten der Möbelstücke sehr: Sie sind halbhoch, bieten Stauraum in Form von Schubfächern und/oder hinter Türen und verfügen zudem über eine Abstellfläche. Die wesentlichen Unterschiede liegen im Format und im vorgesehenen Aufstellort. Kommoden verfügen über eine größere Tiefe als Sideboards. Ursprünglich wurden sie für das Aufstellen im Schlafzimmer konzipiert, als Ergänzung zum Kleiderschrank. Sideboards hingegen haben sich das Prinzip von Kommoden abgeschaut und es auf die übrigen Wohnräume übertragen: Sideboards sind schmaler gebaut und verfügen über eine geringere Tiefe. Sie eignen sich hervorragend fürs Wohnzimmer, das Büro oder die Diele.

Welche verschiedenen Kommoden und Sideboards gibt es und welche Vorzüge bieten sie?

Die kleinen Anrichten gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen und bieten dementsprechend auch verschiedene Vorzüge. Hier ein Überblick:

  • Kommoden
  • Sideboards
  • Highboards
  • Lowboards

Kommoden

Eine klassische Kommode zeichnet sich durch ihre kompakte Bauart mit blickdichten Fronten aus, sie verfügt über mehrere Schubfächer oder Schrankfronten oder kombiniert beides miteinander. Mit einer Tiefe von 60 bis 75 Zentimetern bietet sie ein Maximum an Stauraum und wird deshalb besonders gern in Schlafzimmern oder Kinderzimmern aufgestellt und für die Aufbewahrung von Kleidung und Textilien verwendet.

Sideboards

Sideboards sind, wie Kommoden, etwa hüfthoch und bieten Stauraum in Form von Schubfächern, Schränken und Ablageflächen. Im Gegensatz zu Kommoden verfügen sie über eine geringere Tiefe von etwa 30 bis 45 Zentimetern und eignen sich deshalb hervorragend für das Aufstellen in Räumen, in denen viel Verkehr ist, wie das Wohnzimmer oder die Diele. Außerdem sind sie im Design häufig offener als Kommoden, bieten auch offene Ablagen oder Glasfronten. Der dekorative Nutzen steht hier noch mehr im Vordergrund.

Highboards

Highboards sind beliebte Möbelstücke fürs Wohnzimmer und besonders vielfältig einsetzbar. Sie sind höher als eine Kommode und schmaler als ein kleiner Schrank, jedoch breiter als eine Vitrine – und vereinen so die Vorteile aller. In der Regel verfügen sie über eine Kombination aus Schubfächern, geschlossenen Schranktüren und Glastüren.

Lowboards

Lowboards hingegen zeichnen sich durch ihre flache, breite und tiefe Bauart aus. Klassischerweise werden die tiefen Schränkchen als Fernsehtisch genutzt. Lowboards verfügen in der Regel über entsprechende Vorrichtungen für die Verkabelung sowie ausreichend Fächer für die zusätzlichen Elektrogeräte, wie Receiver, DVD-Player und -Recorder, Spielkonsole und vieles mehr. Die Modelle sind sowohl in offener Form als auch geschlossen mit Schiebetüren erhältlich.

Wo kann ich Kommoden und Sideboards platzieren?

Wie Sie gesehen haben, gibt es Kommoden und Sideboards in vielfältigen Varianten, sie eignen sich deshalb für nahezu jeden Raum in Ihrem Zuhause: ob im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, in der Diele oder sogar in der Küche. Kommoden und Sideboards sind wahre Allrounder und können ihre bereichernde optische und praktische Wirkung in beinahe jedem Zimmer entfalten. Auf neckermann.de finden Sie Modelle für jeden Zweck – egal, ob Sie einen hübschen Blickfang für die Diele oder das Wohnzimmer suchen oder eine funktionelle Ergänzung zum Kleiderschrank, die gleichzeitig mit Optik überzeugt. Klicken Sie sich jetzt durch unser Sortiment und bestellen Sie Ihren neuen Wohngefährten günstig und bequem online bei uns!



Hinweis zu den SALE-Preisen: Die angezeigten Preisreduzierungen gelten nur für ausgewählte Farben und Größen.

FEEDBACK