Hotline: 01806 - 54 00 00
(20 Ct./Anruf aus dem Festnetz; Mobilfunk max. 60 Ct./ Anruf)

0 zum Warenkorb

Saugroboter - lasse ihn die Arbeit übernehmen!

Nach Hause kommen und sich darauf freuen, dass der Saugroboter die Frühstückskrümel und den täglich anfallenden Staub bereits entfernt hat – mit einem programmierbaren Saugroboter aus unserem Sortiment ist dies keine Zukunftsmusik mehr. Doch auch, wenn Sie sich für ein Modell ohne Zeitautomatik entscheiden, ist der Zeitgewinn erheblich: Der Saugroboter lässt sich dann über die Fernbedienung einfach in die zu reinigenden Räume lenken, in denen er sich aufgrund eines ausgeklügelten Systems zur Raumerkennung selbstständig orientiert.

Lohnt sich die Anschaffung?

Saugroboter sind mit Sensoren ausgestattete Staubsauger, die glatte Böden und Teppiche reinigen. Die höherwertigen Modelle können zudem für die Säuberung von Langflorteppichen eingesetzt werden. Geräteabhängig besteht daneben die Möglichkeit, den Saugroboter gezielt zu verschmutzen Stellen zu lenken, ohne dass der gesamte Raum gesaugt wird. Die Saugroboter umfahren aufgrund ihrer lernfähigen Navigation Möbel und andere Hindernisse. In kleinen Wohnungen mit wenig Fläche sollte die Anschaffung dennoch wohlüberlegt erfolgen, hier bringt ein Bodenstaubsauger oder ein Handstaubsauger oft ein besseres Saugergebnis. Die Anschaffung lohnt sich vor allem,

  • wenn größere, ebene Bodenflächen zu reinigen sind
  • wenn bestimmte Bereiche täglich gesaugt werden sollen
  • für Menschen, denen es aufgrund körperlicher Beeinträchtigungen schwerfällt, mit Boden- oder Handstaubsaugern zu hantieren

Große und ebene Flächen reinigen

Große Flächen abzusaugen ist mit einem modernen Boden- oder Handstaubsauger kein Problem. Doch während sich Krümel und Konfetti leicht erkennen lassen, werden die feineren Staubpartikel leicht übersehen und es bleiben Bereiche ungereinigt. Für die Reinigung solcher Flächen sind Saugroboter daher die optimale Wahl, da sie aufgrund ihrer intelligenten Navigation erkennen, welche Bereiche bereits gereinigt wurden und welche noch anstehen. Sollen auch die Ecken eines Raumes gründlich einbezogen werden, so empfiehlt sich die Anschaffung eines Modells mit quadratischer Bauweise und verlängerten Seitenbürsten.

Tägliche Reinigung

In jeder Wohnung und in jedem Haus gibt es Bereiche, in denen täglich gesaugt werden muss. Im Kinderzimmer oder in der Küche, in der eifrig gebacken und gekocht wird. Oder auch rund um den Katzenbaum. Ein Saugroboter lässt sich so programmieren, dass er bestimmte Bereiche zu festgelegten Zeiten saugt – und andere ausspart. So stellen Sie sicher, dass Krümel und Katzenhaare auch ohne Ihr Zutun zuverlässig verschwinden. Und Sie sparen dabei noch Energie, da nicht jedes Mal die komplette Wohnfläche gesaugt wird. Um den Aktionsradius des Saugroboters zu begrenzen, können Sie sogenannte virtuelle Wände errichten. Das sind batteriebetriebene Kästen, die Signale an den Roboter übermitteln und ihn auf diese Weise vom Ort, an dem sie aufgestellt sind, fernhalten.

Erleichterung bei körperlicher Beeinträchtigung

Auch für ältere Menschen oder Menschen, die körperlich beeinträchtigt sind, kann sich die Anschaffung eines Saugroboters lohnen. So fällt es im zunehmenden Alter oft schwer, ein größeres Gerät zu handhaben. Dies gilt insbesondere, wenn auch unter dem Bett oder unter den Möbeln gesaugt werden soll. Statt sich zu bücken oder niederzuknien, lassen Sie diese Aufgaben einfach den Roboter erledigen.

Leistungsmerkmale und Besonderheiten

Saugroboter werden für den gelegentlichen oder den täglichen Einsatz hergestellt und weisen entsprechende unterschiedliche Leistungsmerkmale, Saugergebnisse und technische Besonderheiten auf.

Technische Besonderheiten

Betrieben werden Saugroboter über Lithium-Ionen-Akkus. Die Betriebszeit nach erfolgter Aufladung ist geräteabhängig und wird zudem von der Wahl des Reinigungsmodus bestimmt. Die meisten Geräte kehren automatisch zur Ladestation zurück, wenn eine Aufladung erforderlich ist oder wenn der Auffangbehälter gefüllt ist, sodass keine Staubaufnahme mehr erfolgen kann. Damit sich die Roboter bewegen, ohne irgendwo anzustoßen, sind sie zumeist mit Infrarot- oder Stoß-Sensoren ausgestattet. In höherpreisige Modelle können stattdessen auch Ultraschallsensoren integriert sein.

Bodenbeläge und Zubehör

Alle Saugroboter reinigen harte Bodenbeläge wie Laminat oder Holzfußböden. Die meisten verfügen zusätzlich über einen Teppichreinigungsmodus. Der Wechsel von einem Modus in den anderen erfolgt automatisch. Zur Grundausstattung des Saugroboters gehören Akku und Ladestation. Je nach Hersteller und Modell kann diverses Zubehör enthalten sein oder mitbestellt werden. Das sind beispielsweise Fernbedienung und Staubbehälter, Bürsten und Filter, Ersatzteile und spezielles Zubehör zur gründlichen Entfernung von Tierhaaren aus Teppichen.

Programmfunktionen

Die Software des Saugroboters ist bereits programmiert, einige Einstellungen können Sie aber zumeist noch selbst vornehmen, wie etwa die Einstellung der Zeitschaltuhr – mit der Sie festlegen, ob und wann der Sauger sein Reinigungsprogramm starten soll. Sind Sie zu Hause, haben Sie die Möglichkeit, den Saugroboter entweder selbst zu manövrieren oder den Automatik-Modus zu wählen. Auch Schmutzsensoren leisten gute Dienste, da sie stärkere Verschmutzungen automatisch erkennen und den Reinigungsvorgang entsprechend intensivieren.



Hinweis zu den SALE-Preisen: Die angezeigten Preisreduzierungen gelten nur für ausgewählte Farben und Größen.

FEEDBACK