Keine Küche ohne Standgeschirrspüler

Standgeschirrspüler von Bosch
Geschirrspüler wurden Mitte des 19. Jahrhunderts von der Amerikanerin Josephine Cochrane erfunden. Es vergingen noch einmal fast hundert Jahre, bis freistehende Geschirrspüler und Einbaugeschirrspüler zu üblichen Haushaltsgeräten avancierten. Ein Alltag ohne Geschirrspüler ist in vielen deutschen Haushalten kaum noch denkbar. Geschirrspüler bringen eine große Zeitersparnis mit sich. In einem vierköpfigen Haushalt werden rund eineinhalb Stunden pro Tag für das Geschirrspülen benötigt. Wenn ein Neukauf ansteht, um dem lästigen Abwasch per Hand ein Ende zu machen, oder weil das alte Gerät den Geist aufgegeben hat, dann ist dies oft mit einigen Überlegungen verbunden. Bei der Neuanschaffung handelt es sich um einen größeren Kostenfaktor und das Gerät soll trotz täglicher Nutzung langfristig einsatzbereit bleiben. Entsprechend ist es wichtig, sich vor dem Kauf sorgfältig zu informieren. Der Markt bietet eine Vielzahl von Modellen und Anbietern, sowohl online als auch offline. Die verschiedenen Bauarten von Bosch, Bauknecht, Siemens, AEG, Beko, Miele u.v.m. unterscheiden sich dabei deutlich voneinander, zum Beispiel in Bezug auf die Energieeffizienzklasse. Folglich finden sich online viele Einbaugeschirrspüler und Standgeschirrspüler im Test.

Freistehender Geschirrspüler oder Einbaugeschirrspüler: Kennen Sie den Unterschied!


Geschirrspüler ist nicht gleich Geschirrspüler. Während sich diese Kategorie auf Standgeschirrspüler konzentriert, gibt der Markt noch viele weitere Bauarten her. Unterbaugeschirrspüler, Einbau- oder Standgeschirrspüler, frei stehend, voll integriert und teil integriert: Die Optionen sind vielfältig. Im Folgenden stellen wir Ihnen die zwei wichtigsten Kategorien vor:
  • Einbaugeschirrspüler Diese Modelle sind für die Integration in Einbauküchen gedacht. Einbaugeschirrspüler sind somit nicht mit umlaufendem Gehäuse und Deckplatte ausgestattet. Das Gerät besitzt folglich keine eigene Arbeitsfläche, kann jedoch perfekt an das Küchendesign angepasst werden. Einbaugeschirrspüler werden noch einmal unterschieden in „vollintegrierbar“, „teilintegrierbar“ und „unterbaufähig“. Ist keine Einbauküche vorhanden, dann empfiehlt sich die zweite Kategorie der Standgeschirrspüler.
  • Freistehende Geschirrspüler oder Standgeschirrspüler sind von allen Seiten verkleidet, somit ist keine zusätzliche Abdeckung erforderlich. Die obere Seite kann optimal als Arbeitsfläche oder als Standfläche für ein anderes Küchengerät, wie zum Beispiel eine Mikrowelle, genutzt werden. Die Geräte bieten maximale Flexibilität, ein schnelles Aufstellen ist möglich und aufwendige Montage wird vermieden. Ein freistehender Geschirrspüler kann somit überall in der Wohnung aufgestellt werden, soweit eine Steckdose und ein Wasseranschluss in der Nähe sind. Des Weiteren sind Standgeschirrspüler unterbaufähig.

Was Sie beim Online-Kauf von Ihrem Standgeschirrspüler beachten sollten

Standgeschirrspüler mit Geschirr
Ein freistehender Geschirrspüler ist eine große Anschaffung, bei der nicht nur auf den Preis zu achten ist. Der eine oder andere Standgeschirrspüler-Test kann eine große Hilfe bei der Entscheidung sein, diese sollten Sie jedoch auch mit Ihren eigenen Bedürfnissen abgleichen. Beim Kauf sollten Sie daher folgendes beachten:
  • Design Damit Ihr Standgeschirrspüler perfekt an den vorgesehenen Platz passt, sind Bauform und Größe zu beachten. Freistehende Geschirrspüler werden zumeist in den zwei genormten Breiten 45 cm und 60 cm angeboten, während die Höhe zwischen 81 und 92 cm variiert. Auch sollte die Produktfarbe von Gehäuse, Blende und Front Ihren Vorlieben entsprechen, sei es in weiß, schwarz, silber oder einer anderen Farbe.
  • Fassungsvermögen Um das Fassungsvermögen freistehender Geschirrspüler anzugeben, gibt es die von der EU genormte Einheit „Maßgedeck“. Ein Maßgedeck bezeichnet ein typisches Mehrgangmenü pro Person. Standgeschirrspüler fassen je nach Größe 9 bis 15 Maßgedecke pro Standardreinigungszyklus. Außerdem sind Angaben zur Besteckaufteilung und ein verstellbarer Oberkorb Faktoren, die für Ihre Entscheidung ausschlaggebend sein können.
  • Verbrauch und Effektivität: In der Beschreibung für Standgeschirrspüler werden Sie viele Angaben zu Verbrauch und Effektivität finden. Am bekanntesten ist dabei die Energieeffizienzklasse, eine Kennzeichnung der EU, um den Stromverbrauch von Haushaltsgeräten zu vergleichen. Da sich durch die Energieklasse auf längere Sicht einiges an Geld sparen lässt, werfen Sie doch auch einen Blick in unser Sortiment an Backöfen und Gefriertruhen. Die Einteilung erfolgt in die Kategorien A (niedrig) bis G (hoch), wobei Sie bei modernen Geräten auf die Skala A+, A++, oder sogar A+++ stoßen werden. Zusätzlich gibt es die Einstufung des Trocknungsgrads und der Reinigungswirkungsklasse, ebenfalls auf einer Skala von A bis G. Weiterhin sorgt ein niedriger Wasserverbrauch für geringe Betriebskosten und Umweltfreundlichkeit. Effiziente Standgeschirrspüler liegen bei 7 Liter pro Spülgang, preiswerte und qualitativ minderwertigere Maschinen können bis zu 15 Liter verbrauchen. Der Durchschnitt kommt mit knapp unter 10 Liter Wasser aus.
  • Geräuschpegel Der Geräuschpegel freistehender Geschirrspüler ist nicht zu vernachlässigen. Insbesondere wenn Sie den Geschirrspüler nachts in Betrieb nehmen möchten, kann lautes Rattern zum großen Störfaktor werden. Beachten Sie somit die Auswahl zwischen kaum hörbaren Geräten mit 38 dB (Dezibel) und deutlich hörbaren 55 dB.
  • Programme Überlegen Sie gut, welche Waschprogramme Ihr Standgeschirrspüler benötigt. Zu der Standard-Ausstattung gehören mittlerweile Intensiv-Programme, Normal-, ECO- und Kurz-Optionen. Besonders praktisch sind Automatik-Programme, die Verschmutzungsgrad und Füllstand der Maschine erkennen und die idealen Spülparameter automatisch vorgeben.
  • Extras und Zubehör Moderne Standgeschirrspüler bieten viele zusätzliche Features. Ratsam ist ein verzögerter Startzeitschalter, so lassen sich Programmbeginn und -ende ideal auf den Tagesablauf abstimmen. Die meisten Geschirrspüler sind außerdem mit Wasserstopp (auch Aquastopp) ausgestattet. Das vermeidet durch ein spezielles Wasserschutzsystem kostspielige Wasserschäden. Nicht zu vernachlässigen sind weiterhin Extras wie eine Verschmutzungserkennung, die Option „Halbe Beladung“ oder ein Dosierassistent. So sparen Sie Zeit, Kosten und Energie!

Ihre Vorteile bei Neckermann


Bei Neckermann finden Sie online eine große Auswahl Standgeschirrspüler. Test-Ergebnisse zeigen, dass Sie im Online-Shop Zugriff auf die besten und aktuellsten Angebote haben. Dabei profitieren Sie von allen Neckermann Vorteilen. Gefällt das Produkt wider Erwarten nicht, dann besteht die Option der 30 Tage Rückgabegarantie. Haben Sie den passenden Geschirrspüler ausgewählt – unterbaufähig oder frei stehend - stehen Ihnen zusätzlich zumeist 24-Stunden-Lieferung, Garantieverlängerung, kostenloser Anschluss-Service und Speditionslieferung zur Verfügung. Der neue Standgeschirrspüler wird somit ein günstiges All-inclusive-Paket für Sie, egal ob Sie sich für Bosch, Siemens, AEG, Beko oder Miele entscheiden.



Hinweis zu den SALE-Preisen: Die angezeigten Preisreduzierungen gelten nur für ausgewählte Farben und Größen.



FEEDBACK