Hotline: 01806 - 54 00 00
(20 Ct./Anruf aus dem Festnetz; Mobilfunk max. 60 Ct./ Anruf)

0 zum Warenkorb

Zum Tischtennisspielen benötigt man eigentlich nur vier Dinge: eine Tischtennisplatte, zwei Schläger und einen Ball. Doch ganz so einfach ist es nicht, denn schließlich braucht man auch den richtigen Platz und die passende Ausrüstung für den ungetrübten Spaß am Sport.

Der Einsatzort der Tischtennisplatte

Tischtennisplatten gibt es in verschiedenen Varianten, die sich besonders auch nach dem Platz richten, an dem die Platten zum Einsatz kommen sollen.

Transportierbare Tische

Besonders praktisch ist es, Tischtennisplatten zu verwenden, die flexibel auf- und abbaubar sind und über Rollen verfügen. So kann man sie zum Beispiel in den Garten stellen und nach dem Spielen einfach wieder zusammengeklappt in die Garage schieben. Auf diese Weise nimmt der Tisch auch im Haus oder in der Wohnung keinen Platz weg. Interessant ist der Klappmechanismus auch für einzelne Spieler, die eine Hälfte des Tisches nach oben aufstellen können, um den Ball dagegen zu schlagen. Das ebenfalls leicht zu montierende Netz ist bei transportierbaren Tischen im Umfang enthalten.

Multifunktionstische

Ein Multifunktionstisch eignet sich besonders für Menschen, die viele Spielmöglichkeiten zur Auswahl haben wollen, denn er sieht auf den ersten Blick wie ein Kickertisch aus. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Tisch dann in einen Billardtisch, in eine Oberfläche für Speedhockey oder in eine Tischtennisplatte verwandeln. So hat man auf günstige Weise gleich vier Spiele in einem. Üblicherweise ist das weitere Zubehör im Lieferumfang enthalten, aber darüber sollte man sich im Vorfeld online informieren. Was Sie beim Kauf eines Multifunktionstisches allerdings bedenken sollten: Da ein solcher Tisch recht schwer ist, muss er stets an der gleichen Stelle stehen, auch wenn Sie ihn lange nicht nutzen. Deshalb nimmt er vergleichsweise viel Platz ein und kann nicht einfach verstaut werden.

Der richtige Tischtennisschläger

Neben einem Ball gehören auch zwei Schläger zur Grundausrüstung beim Tischtennisspielen. Doch auch bei Schlägern gibt es kleine Unterschiede, die vor allem den Belag betreffen.

Schläger für Anfänger

Einen Tischtennisschläger, der sich besonders für Anfänger eignet, erkennt man daran, dass er mit einem einfachen Gummibelag bezogen ist. Er hat keine Noppen, sodass die Oberfläche komplett glatt ist. Mit diesem Schläger kann man sich an das Spiel gewöhnen und einfach und gerade Schläge machen. Ein professionelleres Spiel ist hiermit allerdings kaum möglich, da besondere Spieltechniken mit der Oberfläche nicht ausgeführt werden können.

Schläger für Könner

Viele Schläger sind mit Noppen versehen, die es einfach machen, einen Ball beim Schlagen anzuschneiden. Bei dieser Schlagform dreht sich der Ball in der Luft und verändert beim Aufkommen auf der gegnerischen Seite die Richtung, in die er abspringt. So wird es dem Gegner schwerer gemacht, den Ball zurückzuschlagen. Es gibt Unterschiede zwischen Schlägern mit langen und kurzen Noppen sowie solchen, die über eine Schwammunterlage unter dem Noppengummi verfügen. Zudem haben Schläger für erfahrenere Spieler oft Griffe, die der Handform angepasst sind.



Hinweis zu den SALE-Preisen: Die angezeigten Preisreduzierungen gelten nur für ausgewählte Farben und Größen.

FEEDBACK